Werbeagentur in Radstadt - Pongau - IMPULS Werbeagentur
IMPULS Werbeagentur anrufenIMPULS Werbeagentur - Email schreibenIMPULS Werbeagentur - Facebook

Google +

Bei Google+, dem sozialen Netzwerk der Suchmaschine Google, wird kurz vor dem Wochenende der Kampf gegen den übermächtigen Gegner Facebook aufgegeben: Der Chef der Social-Sparte, Vic Gundotra, verlässt das Unternehmen und über 1.000 Google-Angestellte werden aus dem Kernteam von Google+ in andere Bereiche des Unternehmens verschoben.

Vic Gundotra selbst gab seinen Abschied stilsicher in einem Posting auf Google+ bekannt, nach 8 Jahren bei Google sei es an der Zeit für eine neue „Reise“. Gundotra wechselte vor 8 Jahren von Microsoft zur Suchmaschine.

Das über 1.000 Mitarbeiter große Team rund um Google+ wird aktuell anderen Bereichen zugeschlagen. Die US-Seite Techcrunch berichtet, dass beispielsweise die Entwickler von Google Hangouts in das Android-Team verschoben werden.

Laut Google ändert sich die Strategie für Google+ nicht, der Service wurde im Jahr 2011 gestartet, seitdem integrieren die Google-Entwickler das Netzwerk in viele Anwendungen des Unternehmens: Um Kommentare zu einem YouTube-Video abgeben zu können, ist etwa ein Account bei Google+ notwendig.

Insider-Spekulationen zufolge gibt Google allerdings den Kampf gegen Facebook auf: Google+ könnte den Gerüchten zufolge auch in naher Zukunft als eine Art Identitätsnachweis bei Google-Diensten dienen, würde allerdings nicht mehr in neuen Services integriert. Mit der Zeit könnte der Google+-Zwang auch auf Seiten wie YouTube gelockert werden – bis Google+ dann vielleicht vollständig geschlossen wird.

(Quelle: Chip.de)

×